Mittwoch, 14.11.2018 05:27 Uhr

Iranischer Pavillon in der Wiener UNO-City

Verantwortlicher Autor: Amir H. Taslimi Wien, 09.06.2017, 09:26 Uhr
Presse-Ressort von: Politik Bericht 3890x gelesen
Iran, UNO, Wien
Iran, UNO, Wien  Bild: Amir H. TASLIMI

Wien [ENA] Scholars Pavilion dieser Chartaghi ist weltweit der einzige, der sich außerhalb des irans befindet und gehört zu den berühmtesten Beispielen iranischer Architektur. die vier Pfeiler, auf denen das Monument ruht, stehen für die vier Himmelsrichtungen, bei den dargestellten Persönlichkeiten handelt..

es sich um die vier iranischen Gelehrten Avicenna, Khayyam, razi und Birouni. sie repräsentieren den Beitrag der Wissenschaft und Forschung für die entwicklung der Menschheit. durch eine kleine Öffnung in der decke spiegelt sich mittags das einfallende sonnenlicht im zentralen Wasserbecken. es ist der triumph des Lichts über die Finsternis, des Guten über das Böse — derselbe Wunsch, der auch die Arbeit der Vereinten nationen leitet.

Iranischer Pavillon

In jeder der 4 Kuppelseiten wird ein großer iranischer Gelehrter vorgestellt: Abu Ali Sina - persischer Arzt, Philosoph und Naturwissenschaftler; Razi - persischer Arzt und Naturwissenschaftler, Entdecker des Alkohols; Abu Reihane Biruni - Mathematiker, Astronom und Entdecker der Eigenumdrehung der Erde; Omar Khayyam - persischer Dichter, Mathematiker und Astronom und Erfinder des bekannten Dreiecks, das heute als Pascalsches Dreieck bekannt ist.

Zu Sehen ist dies in Wien, in der UNO City, Vienna International Center.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.